Automatisierte Bearbeitungszentren

Wenn die Automatisierung die Anlagenlaufzeit erhöht und zu einer transparenten Produktion im Rahmen von Industrie 4.0 führt.

Erhöhung der Laufzeit

Eine konsequente Automatisierung ermöglicht eine 24h/7 Tage Laufzeit Ihres Bearbeitungszentrums, kurze Umrüstzeiten und eine vollständige Transparenz bezüglich Status der Anlagen und Bearbeitungszeiten.

 

 

Ihr Vorsprung in Sachen Automatisierung

Im einfachsten Fall integriert Ihnen M10AG einen Roboter vor Ihrer Bearbeitungsmaschine, schützt den Arbeitsbereich mit einer begehbaren Umhausung und führt die Werkstücke mittels Paletten zu bzw. empfängt diese bearbeitet zurück und palettiert sie wieder.

Der Roboter wird dabei über die vorhandenen Schnittstellen mit den Bearbeitungszentrum verbunden, steuert die Schutztür Öffnung und den Einlege- und Abholmechanismus.

 

Eine durchgehende Automatisierung und Visualisierung wird mittels eines Auftragssteuerungssystems erreicht, welches über Ihr ERP System vom Büro aus parametriert und gestartet wird und welche eigenständig Entscheidungen fällen kann, je nach Priorität und Verfügbarkeit Ihrer Anlagen. Parallel können die NC-Programme zentral von Ihrem Server auf das Bearbeitungszentrum aktiviert werden, so dass eine Bearbeitung verschiedener Aufträge möglich wird. Losgrößen 1 werden mit diesem Industrie-4.0-Ansatz spielend erreicht.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann kontaktieren Sie uns und wir werden als Spezialisten die geeigneten Lösungen präsentieren und realisieren. Ein modularer Schritt für Schritt Aufbau ist natürlich möglich.